Urbex: Manicomi, 2015/16
Diese Bilder entstanden auf einer Tour durch Norditalien im Dezember 2015 und 16. Sie zeigen dass Innere von zwei psychiatrischen Kliniken, die Ende des 20. Jahrhunderts im Zuge der italienischen Psychiatriereform aufgegeben wurden und heute als Ruinen langsam verfallen. Kliniken dieser Art finden sich in Italien über das ganze Land verstreut. Immer mehr von Bäumen und Sträuchern überwuchert, waren die heute vergessenen «Manicomi» einst Schauplatz eines dunklen Kapitels der Psychiatrie in Italien: Zur Zeit des faschistischen Terrors und unter der Herrschaft von Benito Mussolini wurden Tausende politisch andersdenkende weggesperrt.