Beatrice Jäggi Photography

I‘m a bee
Videoinstallation von Beatrice Jäggi

Videoinstallation mit Filmaufnahmen von Blüten in allen Farben Formen. Der Film wird als Projektion an die Zimmerdecke präsentiert. Die Installation soll bei den Betrachtern Empfindungen wecken, man läge in einer Sommerwiese, lauscht dem Gesang der Vögel, dem rauschen der Blätter, dem Summen der Insekten. Gedanklich wird man selber eine Biene, die in sommerlichen Wonne von Blüte zu Blüte fliegt.

Videostills I'm a bee: Für Grossansicht Bild anklicken.

Die Aufnahmen wurden mit einer zur Camera Obscura umgebauten Super-8mm-Filmkamera aufgenommen. Dabei verlieh die Obscura-Charakteristik dem Filmaufnahmen ihren einzigartigen Look und ermöglichte zudem aussergewöhnliche Perspektiven. Da bei der Camera-Obscura-Technik die Fokussierung entfällt, konnte sich beim Filmen der Bildausschnitt innerhalb der selben Aufnahme frei von einer Totalen zu makroartigen Grossaufnahmen bewegen. Insbesondere die Grossaufnahmen, die z. T. sehr nahe an den Blüten aufgenommen wurden, können als Point of View einer Biene aufgefasst werden.

Betrachter am Boden. Projektion an die Decke. Villa Wenkenhof in Riehen.

Für die Videoinstallation I’m a bee wurde eine ca. 5-minütige Sequenz als Endlosschlaufe an die Zimmerdecke projiziert, und konnte aus einer speziell hergerichteten Liegematte betrachtet werden. Die Soundkulisse ertönte dabei aus in den Kopfkissen untergebrachten Lautsprechern. » Filmloop an sehen (Quicktime 8,7 MB)

Kamera: Beaulieu 2005
Laufgeschwindigkeit: 8 Bilder/Sek.
Optik: Lochscheiben ø 0.1 u. 0.2mm
Film: Kodak Ektrachrome 125 ASA (um eine Blende gestossen)

Die Videoinstallation wurde von 1. bis 3. Juni in der Villa Wenkenhof in Riehen bei Basel anlässlich der Verleihung des Kulturförderpreises 2007 der Alexander Clavel Stiftung präsentiert.

PreisträgerInnen Alexander Clavel Kulturförderpreis 2007:
Kilian Dellers
Paul Dorn
Christian Eberhard
Beatrice Jäggi
Stephan Laur
MOBILESKINO
Carla Lia Monti